Loksimulator.ch

Fahren Sie die Legendäre ge 6/6 II als simulator-lokführer:in

Foto: © Luc Wullschleger

news lesen

Das zweite Leben der Ge 6/6 II 703 "St. Moritz"

Sie und ihre sechs Schwestern waren Legenden: Von 1958/1965 bis 2022 waren sie auf den Stammnetz-Gleisen der Rhätischen Bahn (RhB) unterwegs, und zogen von schweren Betonzügen über die berühmten Bernina- und Glacier-Expresszüge bis zum Bauzug alles, was bewegt werden musste. Nach 57 Jahren und einer Laufleistung von mehreren Millionen Kilometern war im Frühjahr 2022 Schluss für die Lok 703 mit dem klingenden Taufnamen "St. Moritz". Sie wurde ausgemustert und war schon für die Schrottpresse vorgesehen.

Nun erhält ihr Führerstand II dank dem privaten Non-Profit Projekt Loksimulator.ch ein zweites Leben: Der Projektleiter, ein ehemaliger Mitarbeiter im RhB Engineering, konnte mit grosszügiger Unterstützung der RhB diesen Führerstand vor dem Verschrotten retten.

Er wird voraussichtlich ab Herbst 2022 im Fliegermuseum Altenrhein als Lokomotiv-Simulator dienen. Interessierte können unter fachkundiger Anleitung im originalen Führerstand verschiedene Linien des RhB-Stammnetzes unter realen Bedingungen befahren. Mit einem Unkostenbeitrag pro Simulator-Fahrt werden die operationellen Kosten gedeckt.


Diese Website ist im Aufbau und wird laufend ergänzt...

Aktuelle Bilder finden Sie auch auf unserem instagram Account...

Zeitplan

Foto: © Jürg Suter/DESM

Vorbereitungsarbeiten – 22.04.2022 –

  • Demontage aller wichtigen Armaturen aus dem Führerstand II
  • Vorbereitungsarbeiten zur Abtrennung des Führerstandes

Abtrennung führerstände und transport – 14.06.2022 –

  • Abtrennung Führerstand I und II
  • Transport des Führerstandes II nach Altenrhein ins Fliegermuseum
  • Weitertransport des Führerstandes I zu unserem Partnerprojekt DESM

AUsrüstung und installationsarbeiten – bis herbst 2022

  • Ausrüstung des Führerstandes mit den ausgebauten Armaturen
  • Installationsarbeiten für die Anbindung an die Simulations-Hardware
  • Programmierung und Installation der A/D-D/A Schnittstellen
  • Installation des Visuals (Sichtdarstellung)
  • Installation der Soundanlage

Erster simulationsbetrieb – ab Herbst 2022

  • Simulator an bestimmten Tagen betriebsbereit für Interessierte

Endziel ist der Betrieb des Simulators in den Räumlichkeiten des Fliegermuseums Altenrhein. Interessenten sollen gegen einen Unkostenbeitrag zur Deckung der finanziellen und operationellen Aufwände die Möglichkeit haben, unter fachkundiger Anleitung Züge auf verschiedenen RhB Stammstrecken zu fahren.

Wir haben als weitere Ausbaumöglichkeit die Montage auf einer beweglichen Plattform ins Auge gefasst, um das Fahrerlebnis noch zu perfektionieren.

Galerie

Projektpartner

Fliegermuseum altenrhein (FMA)

Das Fliegermuseum Altenrhein (FMA) ist ein fliegendes Luftfahrtmuseum am Flugplatz Altenrhein im Kanton St. Gallen. Die Aufgabe des Fliegermuseum Altenrhein ist es, historische und moderne, militärische wie auch zivile Luftfahrzeuge, vor allem mit Bezug zur Schweizer Aviatik aber speziell zur Schweizer Luftwaffe, flugfähig zu halten und in der Luft zu präsentieren.

Das Fliegermuseum Altenrhein hat sich dank zahlreicher ehemaliger Schweizer Militärpiloten zu einem Kompetenzzentrum für den Flugbetrieb der oben beschriebenen Luftfahrzeuge sowie für die Ausbildung und das Training von Display- und Verbandsflugpiloten entwickelt. Dabei werden Piloten für Solo-Displays und Verbandsflug ausgebildet bzw. trainiert und einzelne Kunstflug-Teams des FMA präsentieren sich an zahlreichen Flugveranstaltungen: das Swiss Hunter Team, das SUBITO Team und die Patrouille Papillon.

Das FMA stellt unserem Projekt freundlicherweise den Raum für den Simulator zur Verfügung.

DYNAMISCHES Eisenbahn System modell (DESM)

Der Verein DESM befasst sich mit der Anwendung von Simulatoren für die Untersuchung von komplexen Problemstellungen im Eisenbahnsystem. Zu diesem Zweck betreibt der Verein DESM ein Forschungslabor, in welchem ein umfassendes Instrumentarium mit Fahr- und Stellwerksimulatoren entwickelt wird.

Vor dem Hintergrund der Automatisierung stellen Simulatoren oft die einzigen Instrumente für die Untersuchung von nicht quantitativ messbaren Einflussfaktoren dar.

Der Verein DESM verfolgt das Ziel, ein integriertes Simulationsinstrumentarium zu entwickeln, welches für die Untersuchung von komplexen Problemstellungen im Eisenbahnsystem genutzt werden kann.

Der Verein DESM arbeitet mit uns im Bereich Logistik, Simulatortechnik, Visualisierung und analoge/digitale Schnittstellen zusammen, und teilt seine langjährige Erfahrung im Simulatorbetrieb mit uns.

Rhätische bahn (RhB)

Mit rund 1 600 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern bietet die Rhätische Bahn (RhB) jährlich 12 Millionen Fahrgästen eine erlebnisreiche Fahrt durch Graubünden.

Ihr 385 Kilometer langes Streckennetz fasziniert mit eindrücklichen Zahlen: Ein Drittel befindet sich auf über 1 500 Meter über Meer. Ein Drittel zählt zum UNESCO Welterbe RhB. Und ein Fünftel befindet sich auf oder in Kunstbauten.

Mit Regional- und Güterzügen sowie dem Autoverlad am Vereina sorgt die RhB für zuverlässige Transportketten im Kanton Graubünden. Mit den Panoramazügen Bernina Express und Glacier Express sowie dem UNESCO Welterbe «Rhätische Bahn in der Landschaft Albula/Bernina» verfügt die RhB über Marken von weltweiter Bekanntheit. Marken, die die RhB zusammen mit touristischen Partnern pflegt und positioniert.

Die RhB hat uns freundlicherweise den Führerstand der Lok 703 überlassen, und uns beim Vorbereiten zur Abtrennung des Führerstandes mit Logistik und Manpower grosszügig unterstützt. Herzlichen Dank allen Involvierten!

Vögele Recycling

Die Vögele Recycling AG ist spezialisiert auf die Entsorgung jeglicher Abfallmaterialien und Ihr Ansprechpartner wenn es um Mulden und Recycling geht.

Vögele Recycling war uns freundlicherweise behilflich beim Abtrennen und beim Verladen der beiden Führerstände auf ihrem Werkhof in Chur. Ein hochmotiviertes und professionelles Team hat uns mit seiner Arbeit beeindruckt!

Sponsoren

stocker netzbau

Wir bieten folgende Dienstleistungen an:

  • Kabelbau
  • Freileitungsbau
  • Stationenbau
  • Zählerwesen
  • Elektrische Hausinstallationen
  • Beleuchtungen
  • Bau von Elektroverteilungen und Schaltanlagen
  • Arbeiten mit Lichtwellenleiter
  • Bau von Sportplatzbeluchtungen
  • Bau von Beschneiungsanlagen
  • Durchführung von LKW-Transporten mit Kranarbeiten

Stocker Netzbau hat uns für den Transport des Führerstandes von Chur nach Altenrhein mit Manpower, Material und Logistik massgeblich unterstützt und alles zu 100% gesponsert. Auch hier ein Top Team von Vollprofis, die uns von den Vorarbeiten der Abtrennung bis zum Transport und Ablad des Führerstandes in Altenrhein hochmotiviert unterstützt hat. Herzlichen Dank allen!

Rivet Games / Thomson interactive

Die beiden schottischen Softwarehersteller Rivet Games und Thomson Interactive produzieren hochwertige Add-ons (Strecken, Fahrzeuge) für den Marktführer im Eisenbahnsimulator-Bereich, den Train Simulator 202x. Sie haben einen beachtlichen Teil der Strecken und Fahrzeuge der RhB im Train Simulator realistisch nachgebildet. Darunter ist auch "unsere" Ge 6/6 II.

Beide Firmen haben uns in verdankenswerter Weise Software Addons für unseren Simulator gesponsert.

weitere Sponsoren

Wir freuen uns sehr über Unterstützung und Kooperationen!